Kabul (AFP) Der scheidende afghanische Staatschef Hamid Karsai hat die Pläne der US-Regierung für einen vollständigen Abzug ihrer Truppen aus dem Land bis Ende 2016 begrüßt. Es sei "eine Hauptforderung des Präsidenten, der Regierung und des afghanischen Volks gewesen", den US-Militäreinsatz zu beenden und heimischen Kräften die Sicherheitsverantwortung zu übertragen, erklärte Karsai am Mittwoch. Zugleich rief er die radikalislamischen Taliban dazu auf, die "historische Gelegenheit" für einen Friedensschluss zu nutzen. Der internationalen Gemeinschaft dankte Karsai für ihre "Unterstützung".