Donezk (AFP) Angesichts der Kämpfe mit den Separatisten im Osten der Ukraine setzt der neue Präsident Petro Poroschenko auf militärische Härte. Im Osten werde "Krieg gegen unser Land geführt", sagte Poroschenko der "Bild"-Zeitung vom Montag. Von den im Osten festgehaltenen vier Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fehlte weiter jede Spur. Zu einem weiteren Team bestand mehrere Stunden lang kein Kontakt.