Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will bis zur Sommerpause einen Entscheidung über den künftigen EU-Kommissionspräsidenten und weitere Brüsseler Personalien erreichen. Nach dem EU-Sondergipfel in Brüssel sagte Merkel am späten Abend, Ratspräsident Herman Van Rompuy habe den Auftrag erhalten, mit dem neu gewählten EU-Parlament und mit den 28 Mitgliedsstaaten in "kameradschaftlichen Konsultationen" eine Einigung zu erzielen. Eine eindeutige Festlegung auf den konservativen Spitzenkandidaten und Wahlsieger Jean-Claude Juncker vermied die Kanzlerin aber.