Beirut (AFP) Sechs Tage vor der Präsidentschaftswahl in Syrien haben zahlreiche Flüchtlinge aus dem Land im Ausland ihre Stimme abgegeben. Vor allem in der libanesischen Hauptstadt Beirut bildeten sich am Mittwoch große Menschenansammlungen, die von Anhängern des seit dem Jahr 2000 amtierenden Staatschefs Baschar al-Assad dominiert wurden. Sie hielten syrische Flaggen, Porträtbilder Assads und Flaggen der radikalislamischen Hisbollah-Miliz in die Luft. Ähnliche Szenen spielten sich in der jordanischen Hauptstadt Amman ab.