Jerusalem (AFP) In Israel sind 40 palästinensische Häftlinge, die seit mehr als einem Monat die Nahrungsaufnahme verweigern, in den vergangenen Tagen in Krankenhäuser eingeliefert worden. Die Sprecherin der israelischen Justizvollzugsbehörden, Sivan Weizman, bezeichnete den Zustand der Hungerstreiker am Mittwoch als "leidlich". Nach Angaben palästinensischer Regierungsvertreter jedoch schweben mehrere der Häftlinge in Lebensgefahr.