Madrid (AFP) Der Polizeichef von Katalonien hat am Dienstag nach anhaltender Kritik an brutaler Polizeiwillkür in der nordostspanischen Region seinen Rücktritt erklärt. Manel Prat stand unter erheblichem Druck, nachdem ein Gericht im April entschieden hatte, dass seine Polizisten (Mossos d’Esquadra) während des Generalstreiks in der katalonischen Hauptstadt Barcelona im November 2012 einer Frau mit einem Gummigeschoss ein Auge ausschossen. Die Polizei hatte zuvor geleugnet, Gummigeschosse eingesetzt zu haben.