Washington (AFP) Das gefährliche Coronavirus MERS ist in den USA nicht von Mensch zu Mensch übertragen worden. Tests hätten ergeben, dass ein Patient, bei dem dies angenommen worden sei, das Virus gar nicht in sich getragen habe, teilten die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mit. Somit sei das Virus in den USA bislang tatsächlich nur in zwei Fällen aufgetreten.