Bangui (AFP) Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen in der Zentralafrikanischen Republik sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden. Wie mehrere Quellen bestätigten, starben sie bei Zusammenstößen in einem von Christen und Muslimen bewohnten zentralen Stadtteil der Hauptstadt Bangui, deren Ursache unklar war. Die Gefechte trugen sich demnach nahe einer Kirche zu, die zahlreichen Flüchtlingen Obdach bietet. Unter den Todesopfern sei auch ein Priester, hieß es.