São Paulo (SID) - Das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft am 12. Juni zwischen Brasilien und Kroatien geht ohne einen vorherigen kompletten Leistungstest in der Arena in São Paulo über die Bühne. Für die Generalprobe am Sonntag zwischen dem Hausherrn SC Corinthians und Botafogo FR aus Rio de Janeiro sind nur 40.000 der eigentlich vorgesehenen 68.000 Eintrittskarten in den Verkauf gegangen.

In einer gemeinsamen Aktion hatten Kommune, Bundesland, Feuerwehr und Polizei die Nutzung der Zusatztribüne auf der Nordseite verboten. Weder der Weltverband FIFA, noch das lokale Organisationskomitee sahen sich zunächst zu einer Stellungnahme bereit. Dagegen ist die Zusatztribüne Süd, die beim ersten Test am 18. Mai noch gesperrt war, freigegeben.