Athen (dpa) - Die griechische Polizei hat nach eigenen Angaben einen internationalen Schleuserring zerschlagen. Unter den mutmaßlichen Schleusern seien auch vier Polizisten. Diese hätten monatlich etwa 3500 Euro kassiert, um die Einreise von Migranten in Griechenland zu ermöglichen. Die Menschen waren in Hohlräumen von Bussen und anderen größeren Fahrzeugen versteckt. Die Schleuserbande hatte nach Angaben eines Polizeisprechers mindestens 21 Mitglieder, mehrheitlich aus Georgien und Griechenland. Alle seien festgenommen worden.