Moskau (dpa) - Begeistert von neuen Eindrücken hat sich der deutsche Astronaut Alexander Gerst zu Beginn seiner sechsmonatigen Mission aus dem All gemeldet. "Hatten einen unbeschreiblichen Start, es ist fantastisch hier. Allen geht es gut", schrieb der 38-Jährige von der Internationalen Raumstation ISS beim Kurznachrichtendienst Twitter. Gerst hisste die deutsche Flagge auf der ISS. Der Geophysiker befestigte die kleine Fahne in einer Ecke mit russisch-orthodoxen Ikonen und einem Foto von Weltraumpionier Juri Gagarin.