Paris (SID) - Die an Position sieben gesetzte Maria Scharapowa ist im Eiltempo ins Achtelfinale der French Open in Paris eingezogen. Die 27-jährige Russin benötigte für den 6:0, 6:0-Erfolg gegen die hoffnungslos überforderte Paula Ormaechea (Argentinien) 51 Minuten. Der Weltranglisten-75. gelangen auf dem Court Phillipe Chatrier gerade einmal 17 Punkte.

Stuttgart-Siegerin Scharapowa trifft nun im Match um den Einzug ins Viertelfinale auf Samantha Stosur (Australien/Nr. 19), die 2010 im Finale von Roland Garros gestanden hatte. Scharapowa hatte das bedeutendste Sandplatzturnier der Welt 2012 gewonnen und ist nach dem Ausscheiden der Top 3 die Topfavoritin. 

Titelverteidigerin Serena Williams (USA/Nr. 1), Australian-Open-Gewinnerin Li Na (China/Nr. 2) und Agnieszka Radwanska (Polen/Nr. 3) waren allesamt schon vor dem Achtelfinale gescheitert. Dies hatte es in der Open Era seit 1968 noch nie gegeben. 

Keine Blöße gaben sich zudem der Weltranglistenzweite Novak Djokovic (Serbien) und Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer (Schweiz). Während Becker-Schützling Djokovic mit 6:3, 6:2, 6:7 (2:7), 6:4 gegen Marin Cilic (Kroatien/Nr. 25) gewann, gab auch Federer in seinem dritten Match erstmals einen Satz ab. Der 32-Jährige besiegte den Russen Dimitri Tursunow dennoch relativ deutlich mit 7:5, 6:7 (7:9), 6:2, 6:4 und zog ins Achtelfinale ein.