Bangui (AFP) Bei Protesten in der Zentralafrikanischen Republik sind am Freitag mindestens zwei Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Wie ein AFP-Korrespondent berichtete, hatten in der Hauptstadt Bangui am Morgen tausende Demonstranten den Rücktritt von Übergangspräsidentin Catherine Samba Panza gefordert. Nach Angaben aus Militärkreisen feuerten Sicherheitskräfte Warnschüsse ab, um die Protestzüge aufzulösen. Zwei Menschen seien erschossen worden. Nach Angaben eines AFP-Reporters wurden zudem drei Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer.