Istanbul (dpa) - Der Türkei-Korrespondent des US-Senders CNN, Ivan Watson, ist nach eigenen Angaben während einer Live-Schalte vom Istanbuler Taksim von der Polizei festgesetzt worden.

Ein Polizist habe ihn dabei mit dem Knie gestoßen, berichtete Watson über Twitter. Er und sein Team seien nach einer halben Stunden wieder freigelassen worden.

Auf CNN-Fernsehbildern war zu sehen, wie Polizisten in zivil die Live-Schalte behinderten. Einer der Polizisten stellte sich mit dem Rücken vor die Kamera. Zum Jahrestag des Beginns der landesweiten Gezi-Proteste haben Regierungsgegner für den Abend zu Demonstrationen auf dem Taksim-Platz aufgerufen.

Twitter-Account von Ivan Watson