Berlin (SID) - Bundesinnenminister Thomas de Maiziere erwartet für die Fußball-WM in Brasilien trotz der seit Wochen anhaltenden Unruhen und Krawalle in mehreren Städten einen friedlichen Turnierverlauf. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Brasilianer es hinbekommen, und fest überzeugt: Wenn das erste Spiel losgeht, wird diese fußballbegeisterte Nation alles dafür tun, sich als gute Gastgeber zu präsentieren."

Seinen Optimismus begründet das für den Sport zuständige Regierungsmitglied mit vergleichbaren Erfahrungen bei der WM-Endrunde 2010: "Vor vier Jahren in Südafrika gab es ähnliche Debatten ? und am Ende gar keine Vorfälle."