St. Louis (SID) - Abwehrspieler Kolo Touré von der Elfenbeinküste ist rund zwei Wochen vor der Fußball-WM in Brasilien an Malaria erkrankt. Trotz der Infektion mit dem Tropenkrankheit soll die WM-Teilnahme des Verteidigers vom englischen Ex-Champions-League-Sieger FC Liverpool nach Angaben des Mannschaftsarztes der Afrikaner nicht gefährdet sein. Demnach soll der 33-Jährige, der mutmaßlich bei einem Besuch seines Heimatlandes infiziert worden ist, in der kommenden Woche wieder mit der Mannschaft trainieren können.