Washington (dpa) - Die Taliban in Afghanistan haben einen fast fünf Jahre lang festgehaltenen US-Soldaten freigelassen. Im Gegenzug flog die USA fünf Gefangene aus dem US-Lager Guantánamo Bay nach Katar, wo sie zunächst ein Jahr lang unter strikter Überwachung leben sollen. Präsident Barack Obama bestätigte in einer schriftlichen Erklärung, dass sich der 28-jährige Bowe Bergdahl in amerikanischer Obhut befinde. Demnach informierte Obama die Eltern des Soldaten im US-Staat Idaho persönlich per Telefon über die Entwicklung. Bergdahl war im Juni 2009 aus seiner Einheit in Afghanistan verschwunden.