Los Angeles (AFP) Die US-Metropole Los Angeles hat die Großbank JPMorgan Chase wegen der mutmaßlich diskriminierenden Vergabe von Immobilienkrediten verklagt. Auf Kosten von ethnischen Minderheiten sowie der Stadt strebe die Bank danach, "ihre Profite zu maximieren", heißt es in der am Freitag eingereichten Anklageschrift. Darin wirft die Stadt der Bank vor, unter anderem Schwarzen entweder Kredite zu verwehren oder diese mit "erhöhten Kosten" und "missbräuchlichen" Bedingungen zu versehen. Dadurch komme es zu vermehrten Zwangsversteigerungen, was der Stadt schade.