Blantyre (dpa) - Der Oppositionskandidat Peter Mutharika hat die umstrittene Präsidentwahl im afrikanischen Malawi gewonnen. Wie die malawische Zeitung "Nyasa Times" unter Berufung auf die Wahlkommission berichtet, erhielt der Politiker der Demokratischen Fortschrittspartei 36,4 Prozent der Stimmen. Peter Mutharika ist der Bruder des verstorbenen früheren Präsidenten Bingu wa Mutharika. Der 74-Jährige Mutharika solle bereits heute vereidigt worden, berichtete die Korrespondentin des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira. Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt.