New York (dpa) - Die US-Börsen haben nach schwachem Handel ohne klare Richtung geschlossen. Der Dow Jones Industrial erreichte im Verlauf mit 16 756 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte und endete 0,16 Prozent höher bei 16 743,63 Zählern. Der Kurs des Euro fiel im US-Handel unter 1,36 Dollar. Schwache Konjunkturdaten und Inflationszahlen aus Deutschland hätten die Aussichten auf eine weitere geldpolitische Lockerung in der Eurozone untermauert, hieß es aus dem Handel. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,3597 US-Dollar gehandelt.