Berlin (AFP) Ungeachtet der massiven Vorbehalte Großbritanniens hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Unterstützung für den Luxemburger Jean-Claude Juncker als künftigen EU-Kommissionspräsidenten bekräftigt. "Ich arbeite in all den Gesprächen, die ich führe, dafür, dass Jean-Claude Juncker die notwendige Mehrheit im Rat bekommt, um der nächste Kommissionspräsident werden zu können", sagte Merkel am Montag in Berlin nach einem Treffen mit dem georgischen Ministerpräsidenten Irakli Garibaschwili.