Berlin (AFP) Im Lichte des Korruptionsverdachts am Berliner Hauptstadtflughafen will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) nun externe Prüfer auf den BER ansetzen. Der Minister empfinde die Vorgänge am Flughafen als inakzeptabel und halte ein "externes Controlling" für nötig, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Die Prüfer sollten etwa die Einhaltung der Bauvorschriften, die Kosten und die Zeitpläne untersuchen. Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn genieße aber weiterhin Vertrauen.