Berlin (AFP) Einschränkungen bei den Ansprüchen von Passagieren etwa bei Verspätungen oder Annullierungen ihrer Flüge wird es vorerst nicht geben. Die von der EU-Kommission vorgeschlagene Reform der Passagierrechte ist vom Tisch, wie ein Sprecher des Bundesverbraucherschutzministeriums dem Berliner "Tagesspiegel" vom Montag sagte. Für die griechische Ratspräsidentschaft sei das Thema durch, und auch Italien, das die Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte übernimmt, sei zögerlich, das Thema noch einmal anzufassen.