Mönchengladbach (dpa) - Joachim Löw rückt auch nach dem wenig überzeugenden Probelauf für die Fußball-WM nicht von seiner Linie des positiven Denkens ab. Trotz einer umfangreichen Mängelliste der deutschen Nationalmannschaft beim 2:2 gegen Kamerun zweifelt er weiterhin nicht an einer erfolgreichen Mission in Brasilien. Heute muss er sich endgültig für den Kader entscheiden.