Berlin (dpa) - Nach den neuesten Enthüllungen in Sachen NSA-Spähaffäre fordern die Grünen, Ex-US-Geheimdienstler Edward Snowden im Untersuchungsausschuss des Bundestages anzuhören. Es könne nicht sein, dass die Öffentlichkeit nur häppchenweise erfahre, mit welchen Methoden die NSA Bürgerrechte verletze, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Für SPD-Netzexperte Lars Klingbeil ist es eine "neue Dimension der Totalüberwachung". Der US-Geheimdienst NSA soll massenhaft Bilder aus dem Internet abgreifen, um sie mit Gesichtserkennungssoftware zu prüfen.