Phnom Penh (AFP) In einer tragischen Verkettung unglücklicher Umstände sind in Kambodscha sieben Menschen gestorben, nachdem umgerechnet 50 Cent in einen Brunnen gefallen waren. Die Tragödie ereignete sich am Samstagabend in der Region Siem Reap im Nordwesten Kambodschas, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach fielen dem 50-jährigen Familienvater Tuy Chin während des Wasserschöpfens Geldscheine im Wert von 3000 Riel, umgerechnet 50 Cent, sowie ein Feuerzeug in einen fünf Meter tiefen Brunnen.