Washington (dpa) - Trotz der Boykottdrohungen Israels gegen die neue palästinensische Einheitsregierung planen die USA, mit der Ministerriege aus Experten zusammenzuarbeiten. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas habe eine "technokratische Übergangsregierung" geformt, an der die radikalislamische Hamas nicht mit Ministern beteiligt seien. Das sagte die Sprecherin im US-Außenamt zur Begründung. Nach dem jetzigen Kenntnisstand wolle Washington mit diesem Kabinett kooperieren. Man werde aber genau beobachten, ob die zuletzt von Abbas bekräftigten Grundsätze auch eingehalten würden.