Brüssel (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei ihrer Ankunft zum G-7-Gipfel in Brüssel die Sanktionsdrohung gegen Russland bekräftigt. Bei den Gesprächen mit den Staats- und Regierungschefs werde es aber auch darum gehen, wie die Ukraine nach den Präsidentschaftswahlen vor eineinhalb Wochen unterstützt werden könne, sagte sie am Mittwochabend. Die Gespräche mit Russland sollten zugleich fortgesetzt werden. Die G-7 wollten aber auch deutlich machen, "dass, wenn das alles nicht hilft, dass dann auch weiter Sanktionen im Raum stehen".