Moskau (dpa) - Edward Snowden bemüht sich um eine Asylverlängerung in Russland. Das sagte sein Moskauer Anwalt Anatoli Kutscherena der Agentur Interfax zufolge. Es sei "alles in Ordnung". Russland hatte dem von den USA gesuchten Snowden im vergangenen Jahr Asyl gewährt. Der Amerikaner lebt an einem geheimen Ort in Moskau. Der Asylstatus für den 30-Jährigen läuft offiziell Ende Juli ab. Snowden war zuletzt von Medien mit den Worten zitiert worden, er wolle nach Ablauf seines Asyls in Russland nach Brasilien gehen.