Genf (AFP) Die Schweiz hat Vermögen im Wert von umgerechnet 137 Millionen Euro eingefroren, das dem gestürzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch und dessen Vertrauten zugerechnet wird. Das Außenministerium gab am Mittwoch erstmals bekannt, dass auf Regierungsanordnung 55 Millionen Euro auf schweizerischen Konten blockiert sind. Die Staatsanwaltschaft fügte höhere Zahlen hinzu: Seit dem Machtwechsel in Kiew Mitte Februar seien von ihr 82 Millionen Euro eingefroren und sieben Strafverfahren gegen Ukrainer eingeleitet worden, die der Geldwäsche verdächtigt würden.