Beirut (dpa) - Syriens Machthaber Baschar al-Assad hat die Präsidentschaftswahl erwartungsgemäß haushoch gewonnen. 88,7 Prozent der Wähler stimmten für ihn. Das gab Parlamentspräsident Dschihad Laham bekannt. Die Wahl wurde nur in Regionen abgehalten, in denen Regierungstruppen die Kontrolle ausüben. Die EU hatte die Wahl als unrechtmäßig und undemokratisch eingestuft. Der Aufstand gegen das Assad-Regime hat 2011 begonnen und Aktivisten zufolge mehr als 160 000 Menschen das Leben gekostet. Millionen Syrer sind auf der Flucht.