Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der führenden westlichen Industrienationen haben in Brüssel ihre Beratungen fortgesetzt. Wichtigste Themen am zweiten und letzten Tag des Gipfels sind die Weltwirtschaft, der Klimawandel und die Energieversorgung. Gestern einigte sich die Runde auf eine Erklärung zur Ukraine. Am späten Abend traf Merkel den britischen Premier David Cameron. Dort dürfte auch der Streit in der EU um den künftigen Präsidenten der Kommission Thema gewesen sein. Merkel unterstützt den Christsozialen Jean-Claude Juncker, Cameron ist strikt dagegen.