Bagdad (AFP) Bei einer Serie von Anschlägen sind im Irak am Mittwoch 32 Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt worden. Der blutigste Anschlag ereignete sich in Kirkuk, dort wurden nach Angaben des Leiters der Gesundheitsdienste, Sabah Mohammed, acht Menschen getötet und elf verletzt.