München (AFP) Bei der Auszahlung der Rente ab 63 kann es nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung zum Teil zu Verzögerungen kommen. Die Behörde gehe derzeit davon aus, "dass etwa zwei Drittel der Antragsteller die nötigen 45 Beitragsjahre ohne Zeiten der Arbeitslosigkeit nachweisen können", sagte der neue Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Axel Reimann, der "Süddeutschen Zeitung" aus München vom Samstag. "In diesen Fällen dürfte alles reibungslos klappen und die Zahlung im Juli auf den Weg gebracht werden."