Paris (AFP) Mit einer besonderen Würdigung ist der Staatsbesuch von Königin Elizabeth II. anlässlich der D-Day-Feiern in Frankreich zu Ende gegangen: Der berühmteste Blumenmarkt von Paris wurde am Samstag feierlich nach der britischen Monarchin benannt. Im Beisein von Bürgermeisterin Anne Hidalgo und Staatspräsident François Hollande enthüllte die Queen, die ein zartrosa Kostüm mit passendem Hut trut, das Schild mit dem neuen Namen des altehrwürdigen Marktes auf der Île de la Cité: "Marché aux Fleurs Reine Elizabeth II." ("Blumenmarkt Königin Elizabeth II.")