Paris (AFP) Ein Jahr nach der tödlichen Skinhead-Attacke auf einen Antifa-Aktivisten in Paris haben tausende Menschen in der französischen Hauptstadt des jungen Mannes gedacht. Mehrere linksgerichtete und anarchistische Gruppen hatten zu der Demonstration am Samstag aufgerufen, an der nach Polizeiangaben rund 3500 Menschen teilnahmen. Viele von ihnen trugen Tücher, Kapuzen und Sonnenbrillen, immer wieder wurden Knallkörper und Rauchfackeln angezündet. Auf einem Plakat stand "Kein Vergessen, kein Vergeben".