Berlin (dpa) - Der Bundesrechnungshof hat massive Zweifel am Nationalen Cyber-Abwehrzentrum des Bundes. Das berichten die "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR mit Bezug auf einen vertraulichen Bericht der Rechnungsprüfer. Die Einrichtung sei in ihrer Konzeption nicht geeignet, die über die Behördenlandschaft verteilten Zuständigkeiten und Fähigkeiten bei der Abwehr von Angriffen aus dem Cyberraum zu bündeln. Die Existenz des Zentrums sei daher nicht gerechtfertigt. Über das Cyber-Abwehrzentrum in Bonn sollten Behörden Informationen austauschen und Handlungsempfehlungen geben.