Mossul (AFP) Bei Kämpfen zwischen der irakischen Polizei und Aufständischen sind in der nördlichen Stadt Mossul am Samstag mindestens 59 Menschen getötet worden. Bei den Toten handle es sich um 21 Polizisten und 38 Aufständische, hieß es aus Kreisen der Polizei. Erst am Freitag waren im Norden des Iraks mindestens 36 Menschen bei Anschlägen und Gefechten getötet worden, viele von ihnen in Mossul.