Kiew (dpa) - Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk gibt Russland die Schuld an dem Blutvergießen im Osten der Sowjetrepublik. Russland bezahle die Terroristen, die sich gerade in Lugansk und Donezk aufhielten, sagte der Ministerpräsident in einer Fernsehsendung. Nicht sie hätten den Krieg angefangen, sondern Russland mit ihnen, meinte er. Russland müsse Verantwortung dafür übernehmen, dass ukrainische Staatsbürger durch russische Waffen und mit russischem Geld ermordet werden.