London (dpa) - Elf Seeleute, die seit fast vier Jahren von somalischen Piraten festgehalten und misshandelt wurden, sind in Freiheit. Der Innenminister der Region Galmudug, Abdiqadir Ali Jama, bestätigte der dpa die Freilassung. Nach einem Bericht der britischen Zeitung "Daily Telegraph" sollen die Männer in die kenianische Hauptstadt Nairobi geflogen werden. Die unter malaysischer Flagge fahrende "MV Albedo" war im November 2010 vor der Küste Somalias gekapert worden.