Moskau (AFP) Nach russischen Kriegsveteranen setzt sich nun auch Vize-Ministerpräsident Dmitri Rogosin dafür ein, der Stadt Wolgograd ihren symbolträchtigen Namen Stalingrad zurückzugeben. Dies sollte "nicht zu Ehren Stalins" geschehen, sondern zu Ehren der Einwohner der Stadt, schrieb Rogosin am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter.