New York (AFP) UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den jordanischen UN-Botschafter Zeid al-Hussein als neuen Menschenrechtskommissar der Vereinten Nationen vorgeschlagen. Er soll auf die scheidenden Menschenrechtskommissarin Navi Pillay aus Südafrika folgen, wie Ban am Freitag in New York ankündigte. Al-Hussein war bereits zweimal UN-Botschafter seines Landes und einmal Jordaniens Vertreter in den USA. Pillay, die seit 2008 Menschenrechtskommissarin ist, scheidet am 1. September aus ihrem Amt. Al-Hussein sitzt derzeit für Jordanien im UN-Sicherheitsrat, wo das Land für zwei Jahre vertreten ist.