New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat den versuchten Anschlag auf den afghanischen Präsidentschaftskandidaten Abdullah Abdullah verurteilt. In einer am Freitag veröffentlichten Erklärung bekundeten die Mitglieder des Gremiums "ihre Unterstützung für Afghanistans demokratischen Prozess". Anschläge von Extremisten seien "Versuche, die Wahlen zu stören". Kein "Terrorakt" könne die Entwicklung Afghanistans hin zu Frieden, Demokratie und Stabilität umkehren, die vom Volk und der Regierung des Landes und von der internationalen Gemeinschaft getragen werde.