Brüssel (dpa) - Unter Zeitdruck setzen Russland und die Ukraine ihre Verhandlungen über ein Ende des Streits um Erdgaslieferungen fort. Morgen Abend ist ein Treffen in Brüssel geplant. Am Dienstag läuft eine vom russischen Staatskonzern Gazprom gesetzte Frist für ausstehende Zahlungen der Ukraine ab. Dann könnte Gazprom die Lieferungen an die Ukraine einstellen. Schon Anfang des Monats hatte die Ukraine einen Teil seiner Gasschulden bezahlt. Die EU versucht bei den Verhandlungen zu vermitteln.