Montréal (SID) - Formel-1-Pilot Kamui Kobayashi ist vor dem Großen Preis von Kanada am Sonntag (20.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) mit einer Strafversetzung um fünf Startplätze belegt worden und muss vom 21. Rang ins Rennen gehen. Am Caterham-Boliden des Japaners wurde vor dem siebten WM-Lauf das Getriebe gewechselt.

Da dies vor Ablauf der Frist von fünf Rennwochenenden erfolgte, wurde Kobayashi durch die Rennkommissare entsprechend bestraft. Der 27-Jährige hatte sich allerdings ohnehin nur für den 20. Platz qualifiziert. Zudem startet Esteban Gutierrez (Mexiko/Sauber) nur aus der Boxengasse, der Mexikaner hatte bei einem Unfall im freien Training seinen Boliden beschädigt und daher nicht am Qualifying teilnehmen können.