Kiew (dpa)- Kurz nach seinem Amtsantritt hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko eine Waffenruhe für die Ostukraine angekündigt. "Jeder Tag, an dem Menschen sterben, jeder Tag, an dem die Ukraine solch einen hohen Preis bezahlt, ist unannehmbar", sagte er. Zuerst sollen die Grenztruppen im Krisengebiet wieder ihre Arbeit aufnehmen. Die selbst ernannten "Volksrepubliken" Donezk und Lugansk erkennen die proeuropäische Regierung in Kiew nicht an. Sie wollen nach einer Eigenständigkeit den Staat "Neurussland" gründen.