Quetta (AFP) Bei einem Angriff auf schiitische Pilger an der Grenze zwischen dem Iran und Pakistan sind mindestens 23 Menschen getötet worden. Auf einen Bus mit Pilgern, die von einer Fahrt zu heiligen Stätten im Iran zurückgekehrt seien, sei ein "Feuer- und Selbstmordanschlag" verübt worden, sagten pakistanische Behördenvertreter am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP.