Los Angeles (dpa) - Der britische Schauspieler Chiwetel Ejiofor ("12 Years a Slave") soll die Hauptrolle in einem Film über ein ungewöhnliches Gefängnis in Bolivien spielen.

"Variety" zufolge mimt Ejiofor den Briten Thomas McFadden, der wegen Drogenhandels viele Jahre in San Pedro, der Strafanstalt von La Paz (Bolivien), einsaß.

Gefangene organisieren dort ihr Leben selbst mit Hilfe eines hierarchischen Systems, in dem Dealer und korrupte Politiker das Sagen haben. Als Vorlage dient das Buch "Marching Powder: A True Story of Friendship, Cocaine and South America's Strangest Jail" (2003), von McFadden und dem australischen Journalisten Rusty Young geschrieben, der drei Monate mit in dem Gefängnis lebte.