Istanbul (dpa) - In der Türkei darf nirgends mehr für Alkohol geworben werden. Heute endet die Übergangsfrist für ein verschärftes Alkoholgesetz, das im September in Kraft trat. Ladenbesitzer, Restaurants oder Supermärkte müssen jegliche Werbung für Alkohol entfernen. Alkohol-Produzenten dürfen nicht mehr als Sponsoren werben, das Logo der Marken darf nicht zu sehen sein. Bei Verstößen drohen Strafen bis zu einer halben Million Türkische Lira, das sind umgerechnet knapp 175 000 Euro. Die islamisch-konservative AKP-Regierung führte als Grund für das Gesetz die Volksgesundheit an.