Los Angeles (AFP) Erneut sind an einer Schule in den USA tödliche Schüsse gefallen. An einer High School im Bundesstaat Oregon erschoss ein Bewaffneter am Dienstag einen Schüler, ein Lehrer wurde nach Behördenangaben verletzt. Der Angreifer kam ebenfalls ums Leben - Medienberichten zufolge durch Selbstmord. US-Präsident Barack Obama forderte nach dem Vorfall erneut schärfere Waffengesetze.